Mietwagen im Oman

Mit dem Mietwagen den Oman zu erkunden, das ist auf Oman-Reisen für viele Urlauber selbstverständlich. Doch es gilt einige Dinge zu beachten, um die Ausflüge zu genießen.

Oman - Mitwagen mit internationalem Führerschein

Für die Anmietung eines Leihwagens wird ein gültiger internationaler Führerschein benötigt, die Bezahlung erfolgt ausschließlich mit Kreditkarte. Das Mindestalter für die Anmietung liegt in der Regel bei 21 Jahren, kann aber von Anbieter zu Anbieter variieren. Auch kann eine mindestens einjährige Fahrpraxis gefordert sein.

Mietwagen - kein Off-Road!

Mit den gängigen Mietwagen sind Touren auf unwegsamem Gelände (Off-Road) nicht gestattet. Für Zuwiderhandlungen, bei denen Fahrzeug- oder Personenschäden entstehen, haftet ausschließlich der Mieter. Es finden sich auch spezielle Anbieter für Off-Road- und Pisten-Fahrzeuge, jedoch sollte der Mieter über eine fundierte Fahrpraxis in entsprechendem Gelände verfügen. Für den Touristen auf Oman-Reisen sind diese Fahrzeuge nur zu empfehlen, wenn Erfahrung mit Wüstenpisten und sichere Fahrpraxis vorhanden ist.

Mietwagen - Versicherung und Wagenzustand

Der Mieter sollte in jedem Fall überprüfen, ob Versicherungen bereits im Mietpreis enthalten sind oder separat vor Ort abgeschlossen werden. Die Haftpflichtversicherung (CDW) sowie eine Insassenversicherung (PAI) sind dringend angeraten. Um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden, obliegt es dem Fahrer, gerade bei längerer Mietdauer, Öl- und Wasserstand zu überprüfen und ggf. entsprechend aufzufüllen.

Vorsicht mit dem Mietwagen

Grundsätzlich ist im Straßenverkehr Aufmerksamkeit und Weitsicht gefragt, aber im Oman sollte man sich nicht auf deutsche Verkehrsverhältnisse einstellen. Es finden sich ein gut ausgebautes Teerstraßennetz sowie Dünenpisten, die allerdings für Ungeübte Fahrer nicht zu empfehlen sind. Es sind viele junge Einheimische unterwegs, die noch nicht über ausreichende Fahrpraxis verfügen, weshalb hier besondere Aufmerksamkeit gefragt ist. Auch Kamele auf der Straße oder Flusstäler, die durch starke Regenfälle übertreten, sind hier keine Seltenheit.

Im Oman besteht das Rechtsfahrgebot, auf den Verkehrsschildern finden sich die Hinweise in Arabisch und Englisch. Die Höchstgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften beträgt 40 bzw. 60 km/h, auf Landstraßen 120 km/h. Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist strengstens verboten. Wer diese Tipps für das Fahren im Mietwagen beherzigt, kann auf eigen Faust Studienreisen zu den historischen Sehenswürdigkeiten im Oman-Urlaub unternehmen, verschiedene Ausflüge machen oder eine echte Rundreise von Stadt zu Stadt starten.